LinuxPresentationDay2015

Aus lugvswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linux Presentation Day 2015 @ FTS

Von: LUG-VS e.V. + Freifunk.net


Presse am ersten LPD der LUG-VS

Da die Lokale Presse durch Ignoranz und Abwesenheit glänzte. Insgesamt wird man bei einer weiteren Teilnahme deutlich früher mit dem Thema Werbung starten müssen.

Im Editorial des Linux-Magazins wurde ein interessantes Resüme des ersten DACH LPD 2015 gezogen.


Erfahrung/Zusammenfassung des Linux Presentation Day 2015

Die Linux User Group Villingen-Schwenningen (LUG-VS) hat sich am Linux Presentation Day (kurz LPD) beteiligt, der an über 70 Standorten im ganzen deutschsprachigen Raum (DACH) stattgefunden hat. Die Veranstaltung wurde am 14. November in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr in der "Staatliche Feintechnikschule mit Technischem Gymnasium" (FTS) ausgerichtet. An dieser stelle noch mal vielen Dank an die FTS als Mitveranstalter insbesondere Herrn M. Feherenbacher für seine Unterstützung, der die Veranstaltung so zusagen erst möglich gemacht hat, nachdem alle sonstigen Orte nicht verfügbar waren.

Es wird bei den nächsten Stammtischen noch genau festgelegt ob wir an den nächsten Terminen LPD 2016.1 (am Samstag den 30.04.2016) und LPD 2016.2 (wahrscheinlich wieder im November) teilnehmen werden. Deshalb können sich interessierte Personen, Gruppen oder Unternehmen gerne auch über den aktuellen Termin hinaus mit dem vorstand@lug-vs.org in Verbindung setzen. Wir freuen uns über jede Unterstützung.


über den Veranstaltungsort

Die "Staatliche Feintechnikschule mit Technischem Gymnasium" (FTS) befindet sich in der Rietenstrasse 9 in 78054 Villingen-Schwenningen und ist vom Bahnhof Schwenningen (Neckar) zwei Stationen mit dem Bus der Linie 1 in Richtung Villingen (Haltestelle "Feintechnikschule") oder auch zu Fuß vom Bahnhof gut zu erreichen.


über den Linux Presentation Day

Der Linux Presentation Day ist eine Veranstaltung, auf der Leute, die Linux gar nicht oder kaum kennen, einen Einblick in den Umgang mit dem Open-Source-Betriebssystem bekommen können. Unterschiedliche Linux-Varianten werden in typischen Alltagssituationen vorgeführt und können ausprobiert werden. Das Ziel der Veranstaltung, die kostenlos besucht werden kann, ist es, den Besuchern bei der Beantwortung der Frage zu helfen, ob auch sie irgendwann in Zukunft Linux nutzen wollen, als Ersatz für oder Ergänzung zu Windows.

Wer sich nach dem Besuch des Linux Presentation Day dafür entscheidet, Linux auf seinem eigenen Computer auszuprobieren, kann dafür auf den monatlichen Treffen der Linux User Group Villingen-Schwenningen kostenlos Hilfe bekommen.


Über den Veranstalter

Bei der Linux User Group Villingen-Schwenningen e.V. (kurz LUG-VS) handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein der sich normalerweise am letzten Freitag im Monat trifft. Die Treffen dienen dem allgemeinen Austausch über Linux, der technischen Unterstützung bei konkreten Problemen und auch Vorträgen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen, (unangemeldet) zu einem solchen Treffen zu kommen. Weitere Informationen zu unseren Treffen und den sonstigen Vereinsaktivitäten und -angeboten finden Sie auf dieser Seite.

Weiterhin haben uns die Kollegen von Freifunk Freiburg - aus Donaueschingen tatkräftig unterstützt. So hat der anwesende Alexander meine drei mitgebrachten TP-Link WR841N


Was wir für unsere Besucher vorbereitet hatten

  • LINUX "zum Anfassen" z B. auf
  • verschiedenen Notebooks mit unterschiedlichen LINUX-Varianten (Distributionen) und diversen Benutzeroberflächen (Desktops)
  • Vorführung verschiedener Konzepte der Installation: Stand-Alone, Dual-Boot, Virtualisierung, LIVE-Distributionen (LINUX ohne Installation zum Ausprobieren)
  • LIVE-Distributionen, z. T. auch zum mitnehmen wie z.B. die Knoppix-LPD-Edition
  • Es wurden nur frei verfügbare, also kostenlose Lösungen rund um quelloffene Software (Open Source Software) gezeigt.
  • OSMC (Open Source Media Center) auf einem Raspberry Pi
  • weitere Anwendungsbeispiele für den Raspberry Pi
  • Sicheres Hombanking via HBCI Class 3 Chipkartenleser ReinerSCT CyberJack RFID comfort
  • außerdem beantworteten wir (fast) alle Fragen zu GNU/LINUX und Open Source Software (OSS) im allgemeinen und speziellen.
  • Es war ein Stand zum Thema Freifunk vor Ort sein der auch mit Hardware aufwartet und das aufspielen der Software auf die mitgebrachten Freifunk auf TP-Link WR841N demonstriert hat (Danke Alexander).



Zurück zur Übersichstseite