Stammtisch 2009-02

Aus lugvswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stammtisch Protokoll vom 27. Februar 2009

Anwesende

  • Gerhard
  • Sabine
  • Alois
  • Dirk
  • Matthias
  • Michael
  • Ralf Br.
  • Ulf
  • Uwe S.
  • Theo


Themen

  • ACL (= Access Control List) zur Vergabe von detaillierteren Dateirechten
  • LDAP (= Lightweight Directory Access Protocol) zur erweiterten Benutzerverwaltung
  • Hintergrundinformationen zur richtigen Backupstrategie
  • Kurze Einführung bash scripte
  • Kurzer abriss zum Thema Druckerverwaltung mit CUPS
  • Hylafax Installation


Von Uwe S. unbearbeitet

Zusamenfassung des Punktes "Vorstellung von Elpicx 2.0", einer Sammlung von Prüfungssimulatoren für die LPI-Prüfungen 1 und 2 auf Basis einer Live-DVD mit wahlweise Fedora oder Ubuntu - beides steht unter dem Motto "Linux & lernen":

Ich habe die Begleit-DVD des Linux-Magazin 02/2009 dabei gehabt und die Prüfungssimulatoren anhand der Live-Distribution Ubuntu 8.04 vorgeführt. Interessiert daran war vor allem Matthias, der mich im Vorfeld bereits im IRC darauf hin angeschrieben hatte. Intensiv angesehen hat sich das ganze aber vor allem Michael, der auch eine leere DVD dabei hatte, um sich eine Kopie von mir geben zu lassen.

Obwohl es eine Auswahl beim starten der DVD gibt, die suggeriert, dass die Prüfungssimulations-Programme auch unter Fedora zur Verfügung stehen habe ich diese dort tatsächlich nicht finden können, wohingegen die drei Programme unter Ubuntu leicht zugänglich über auf dem Desktop abgelegte Icons aufrufbar sind.

Neben den Prüfungssimulatoren befindet sich auch eine Art Online-Kurs (Study-Guides) vom Autor Florian Kalhammer auf der DVD, der mit einem Webbrowser aufgerufen und absolviert werden kann. Er besteht aus zwei Teilen jeweils für die Prüfungen 101 und 102 (Level 1), sowie für die Prüfung 201 (Level 2).

Darüberhinaus steht eine vollständige und lauffähige Ubuntu- bzw. Fedora-Distribution zur Verfügung, die bei Bedarf oder Gefallen auch auf die Festplatte installiert werden oder die man einfach nur im Live-Betrieb ausprobieren kann.

Zu den Programmen: 1.) Exam-Simulator ist ein über Opera (Javascript) aufrufbarer Prüfungssimulator für die Simulation der Prüfungen 101 und 102. Er ist vollständig in Javascript geschrieben und läuft beim Starten automatisch im Opera-Browser, dessen Lizenzbestimmungen man jedoch zuerst lesen und akzeptieren muss, um zu starten. Das Prüfprogramm selbst steht unter der GPL v2 und ist von André Herrmann. In der Info heißt es: "Dieser Prüfungssimulator wurde als Browseranwendung für das Buch LPIC 1 von Harald Maaßen (www.galileopress.de) programmiert und basiert auf der unter GPL v2-Lizenz stehenden Onlineanwendung OnEducate (www.fisi-itse.de). [...]" Sprache: deutsch.

2.) LPISim der Linup Front GmbH in der Version 0.8. (http://lpi-buch.linupfront.de) Programm von Anselm Lingnau, Fragen von Tobias Elsner, Thomas Erker, Dr. Stefan Haller, Anselm Lingnau. Lizenz: GPL v2 oder später. Basiert auf einem "Starkit", das den kompletten Tcl/Tk-Quellcode für LPISim enthält. Sprache: deutsch.

3.) Penguin_Brain_Checker stellt ebenfalls einen Fragenkatalog zur Verfügung, der wahlweise aus dem Prüfungsfragen zu den Prüfungen 101, 102, 201 und 202 besteht. Die Maske für den Einstieg suggeriert zwar eine deutsche Version, tatsächlich liegen die Fragen leider nur in englisch vor. Selbst die Sprachauswahl ändert nichts an dieser Tatsache. Außerdem sind von den zur Verfügung stehenden Fragen nur maximal 60 auswählbar, da es sich um eine eingeschränkte Programmversion handelt, die man durch eine Registrierung bei http://www.penguinbrain.de freischalten kann. Die Vollversion kostet je nach Art und Umfang zwischen 11,90 und 35,70 EUR.



Zurück zur Übersicht