Stammtisch 2012-04

Aus lugvswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

27.04.2012 - 20:00 Stammtischwirtschaft


Anwesende

  • Ulf
  • Michael
  • Gerhard
  • Dirk
  • Uwe S.


Themen

  • Sony Ericsson (SE) Xperia Neo V vorgestellt nach cyanogenmod-flash (Michael): Funktionen mit freier Software und freiem OS. Was geht, was geht nicht.
  • Apple: hohe Gerätepreise, schlechte Produktionsbedingungen (Foxconn) und Nachhaltigkeit - vgl. SE, achtet eher auf Nachhaltigkeit
  • Herkunft von Produkten (Südostasien, Europa) - kann man überhaupt noch irgend ein Produkt ungeniert einkaufen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, weil die Herstellung die Gesundheit oder das Leben anderer gefährdet oder im weltweiten Handel Nachteile für ganze Volkswirtschaften, die Umwelt oder das Gemeinwohl bedeuten? Wir haben kein solches Produkt nennen können.
  • Skolelinux: Was ist anders, als bei anderen Distros? Abgestimmte Anwendungen, speziell auf den Bildungsbereich angepasst. Z. B. "Teacher-Mode", VNC für Schulungen in Gruppen. Features zur Betreuung mehrerer Clients, View / Show Desktop.
  • Vorführung von KNOPPIX 7.0 auf USB-Stick am AAO110 von Uwe, reichhaltiges Softwareangebot inklusive.
  • Ulf erklärt "Thatering" (Hotspotfunktion von Mobiltelefonen) WLAN für unterwegs.
  • iTAN und TAN Verfahren - Erklärungen von Michael und Ulf
  • Erfahrungsaustausch Homebanking mit Finanzsoftware (Moneyplex) mit HBCI Chipkarte und z.B. Kartenleser von ReinerSCT aus Furtwangen - Ulf und Uwe
  • Standby-Funktion nicht in allen Geräten (PC) vorhanden. Warum? ACPI wird nicht fehlerfrei oder vollständig unterstützt - in Abhängigkeit vom BIOS und der verbauten Hardware. Vor allem auf älteren Geräten.
  • UEFI vs. BIOS.
  • ACPI Einstellungen auf Server bei Gerhard scheinbar falsch, da kein Standby möglich. Dirk argumentiert: macht man bei Servern auch nicht. Sinnvolle Einstellung wäre aber, dass der Server nach einem Stromausfall automatisch hoch fährt. Das kann man bei Servern im BIOS einstellen - wenn nicht, taugt der Server nicht.
  • Sicherheitslücken bei Speedport Routern der TELEKOM: Universalpasswort für verschlüsselte WLAN-Verbindungen öffnet jeden betroffenen Router der Modelbaureihen 5XX, 6XX, 7XX und 9XX.
  • Gefährlichkeit von Lithium-Ionen-Akkus: Explosionsgefahr, nicht mit herkömmlichen Mitteln löschbare chemische Inhaltsstoffe (Magnesium) - deshalb als Gefahrgut zu deklarieren, wenn größere Mengen (> 1 g) transportiert werden.



Zurück zur Übersicht