Stammtisch 2021-05-07

Aus lugvswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

07.05.2021 - 20:00 Uhr, Online-Stammtisch auf https://bbb.ch-open.ch/b/ulf-nm2-y26

wöchentlicher onlineStammtisch

Auf dem Stammtisch Mai 2020 beschlossener wöchentlicher Stammtisch jeden Freitag ab 20:00 Uhr solange kein normales Treffen möglich.


Anwesende

  • Bertram
  • Giorgio
  • Ralf
  • Andreas S. (neu)
  • Holger H.
  • Ulf
  • Uwe


Themen

Test der Plattform "Big Blue Button"

  • Die erste Hürde, ist wie immer der Ton. Einer ist zu leise und kaum zu verstehen, ein anderer verursacht ein störendes Echo oder es scheppert beim Sprechen, weil das Mikro übersteuert. Immer das gleiche Spiel.

LPD 2021.1-Vorbereitungen

  • Videos sind / gehen online.
  • Alle sind aufgefordert überall für den LPD zu werben.

Skript zum Durchsuchen der Log-Dateien

  • Giorgio stellt ein Skript vor, mit dessen Hilfe man die Logdateien durchsuchen kann.

Scanner läuft nicht unter Linux

  • Giorgio hat einen Canon TS5150 Multifunktionsdrucker und bekommt den Scanner nicht zum Laufen. Er hat SANE installiert, aber damit will das Gerät nicht zusammenarbeiten.
  • Uwe empfiehlt einen Linux-Treiber von der Herstellerseite auszuprobieren.

Fedora Linux

  • Ralf will wissen, wie er Debian-Pakete in einem anderen, auf .rpm basierenden System einspielen kann.
  • Uwe gibt den Hinweis auf alien
  • Zum Hintergrund: Ralf möchte Fedora ausprobieren, aber weiterhin .deb-Pakete nutzen.
  • Uwe rät Ralf davon ab alien zu benutzen, sondern sich besser mit dem Paketmanager DNF vertraut zu machen. Alle Paketmanager funktionieren ähnlich. Die Einarbeitung bzw. Umstellung ist meist keine große Hürde.
  • Uwe gibt außerdem den Hinweis auf die sogenannten Fedora Spins, die auch alternative Desktops wie z. B. KDE, Mate oder XFCE bereitstellen.
  • Uwe berichtet außerdem, dass es gute Dokumentationen (z. B. Wiki) gibt und ein ebenso gutes Forum.
  • Uwe empfiehlt Fedora deshalb nicht weiter, weil nicht so viele deutsche Hilfen verfügbar sind, wie bei anderen Distributionen, ist aber seit 2019 ein überzeugter Anhänger dieser Distribution. Er lobt vor allem den Installationsprozess, der schon in den Grundeinstellungen seiner Ansicht nach vernünftige Ergebnisse, insbesondere bei der Partitionierung, liefert. Der Installations-Assistent ist aber vollkommen anders, als bei Debian, Ubuntu, Mint oder auch openSUSE. Daran muss man sich auch erst mal gewöhnen.

Videoerstellung für LPD

  • Holger berichtet von den aufwändigen Arbeiten bei der Erstellung seiner Videos für den LPD und den Widrigkeiten, denen er begegnet ist.
    • Zuerst hörte er nur auf einer Seite Ton.
    • Dann haben ihn die virtuellen Maschinen geärgert, weil die sich alle fünf Minuten automatisch abgemeldet haben, obwohl Holger noch mitten in der Aufzeichnung war.

Digitalisierung in der Bildung





Zurück zur Übersicht