Homebanking

Aus lugvswiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Initiale Version !!!

Einführung

ToDo


Sicherheit von Webseiten Basierten Homebanking

Artikel in Kuketz IT-Security Blog: "Wie Banken die Sicherheit und Privatsphäre ihrer Kunden aufs Spiel setzen": https://www.kuketz-blog.de/wie-banken-die-sicherheit-und-privatsphaere-ihrer-kunden-aufs-spiel-setzen/


Erfahrungen der LUG-VS Mitglieder unter Linux

Dieser hat mich wieder in der Entscheidung bestätigt, Homebanking nur via geeigneter Software via HBCI/FinTS auf einem separaten kleinen ComputeStick zu machen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Homebanking_Computer_Interface

Hier noch ein link zum Wiki mit passender Linux SW (leider seit 2010 nicht mehr aktualisiert): http://linuxwiki.de/HBCI sowie das Linux Forum : http://www.onlinebanking-forum.de/forum/index.php?f=28


Ulf macht schon fast 20 Jahre Homebanking und damals noch OS/2 benutzte, verwende er das CS (Closed Source = kommerzielle) moneyplex: http://www.matrica.de/ Auch Gerhard hat gute Erfahrungen, verwendet aber die professionelle Mehrmandanten Version. Im gegensatz zu Ulf, der nur FinTS/HBCI Karten der VoBa SBK verwendet, die er mit einen CyberJack von ReinerSCT benutzt: http://www.reiner-sct.com/ Eine eine HBCI-Datei auf nem USB-Stick.


Als PC verwende er einen Intel® Compute Stick STCK1A32WFC (habe ich einem Bekannten vermacht) bzw. STK1A32SC (der Nachfolger): https://lug-vs.org/lugvswiki/index.php/Hardware-Steckbriefe#STK1A32SC_.28ohne_OS.29_und_STK1AW32SC_.28mit_Windows.29

Beide laufen mit einer openSUSE Tumbleweed und KDE desktop ausreichend schnell mit der Homebanking SW und kosten etwa 120€ z.B. bei reichelt.de: https://www.heise.de/preisvergleich/intel-compute-stick-stk1a32sc-blkstk1a32sc-a1384506.html


Matthias benutzte MoneyPenny das immer noch aktuell und Open Source ist. https://moneypenny-server.fh-swf.de/webshop/public_html/download.php "Das war vor 10 Jahren richtig gut!"


Bernd empfiehlt homebanking in Linux per hibiscus: https://www.willuhn.de/products/hibiscus/ Installierbare Software unter jedem Linux, in VM, auf usb etc. Er probiert es gerade erst aus, da es aber seit Jahren stabil läuft, weiter entwickelt wird und dazu kostenlos ist, ist es einen Versuch wert, sieht momentan sehr gut aus.